Download Agnosie und Funktionswandel: Eine hirnpathologische Studie by E. Bay PDF

By E. Bay

Die Agnosie nimmt in der klassischen Hirnpathologie eine ganz bestimmte Stelhmg ein, die allein durch die prinzipielle Bedeutung dieser a. n sich seltenen StOrung verstandlich gemacht wird. Zusammen mit der Apraxie, der Aphasie und spezielleren Starungen wie Alexie, Akalkulie usw. bildet sie in der klassischen Lokalisationslehre eine eigentiimliche Zwischenschicht zwischen den, elementaren," sozusagen auf physiologischer Ebene liegenden Lahmungen, sensiblen und sen sorischen Starungen, die an bestimmte, einigermaBen genau definierte anato mische Substrate gekniipft sind, und zwischen den hachsten AuBerungen seelischer Tatigkeit, die sich jedenfalls bisher einer anatomischen und physiologischen Be trachtungsweise weitgehend entziehen. Dabei gehart diese Zwischenschicht und mit ihr die Agnosie zweifellos in den Bereich der psychischen Leistungen, aber - und das macht ihre Bedeutung aus - diese Leistungen werden an umschrie bener Stelle des Gehirns lokalisiert gedacht. Wenn diese Annahme richtig ware, so wiirde dies beweisen, daB psychische V organge in einzelne, isolierte Elemente zerlegbar, und diese elementaren psychischen Funktionen isoliert und im Gehirn lokalisiert werden kannen, das dann zu einem Konglomerat vieler Einzelorgane fiir diese verschiedenen seelischen Elementarfunktionen wiirde. Fiir diese Denk richtung, die die klassische Hirnpathologie beherrscht vom ersten Versuch Galls iiber Meynerts Lehrbuch der Psychiatrie mit dem Untertitel "Klinik der Erkran 121 kungen des Vorderhirns " bis zur Vollendung in der Hirnkarte Kleists101, ist die Agnosie in der Tat von unersetzlicher Wichtigkeit.

Show description

Read Online or Download Agnosie und Funktionswandel: Eine hirnpathologische Studie PDF

Best german_12 books

Kulturelle Befangenheit und Anpassung: Deutsche Auslandsentsandte in arabisch-islamischen Ländern

Die Entsendung deutscher Unternehmensmitarbeiter in arabisch-islamische Länder wurde bislang in der Forschung kaum thematisiert, und Orientierungshilfen für die Teilnehmer an Auslandseinsätzen in diesen Ländern fehlen. Der vorliegende Band präsentiert theoretische Ausführungen zu Kultur, kultureller Gebundenheit, Befangenheit und Kommunikationsstilen in kulturellen Überschneidungssituationen.

Extra resources for Agnosie und Funktionswandel: Eine hirnpathologische Studie

Sample text

Es kann dazu praktisch jede Schwellenbestimmung und iiberhaupt jede differenziertere sensible Leistung herangezogen werden, die bei fortgesetzter Priifung in demselben Sinnesfeld ein Absinken der Leistungshohe erkennen laBt. Als fUr die Praxis brauchbarste Untersuchungsmethoden haben sich uns dabei die Priifung des Lagesinns, des Zahlenlesens und der Diskrimination erwiesen. c. Optische Agnosie. Der Begriff der Seelenblindheit und damit der agnostischen Storung iiberhaupt geht auf Munk1 27 zuriick - die Bezeichnung Agnosie wurde ganz beilaufig von Freud 49 in einer Studie iiber die Aphasie gepragt.

Optische Agnosie. Der Begriff der Seelenblindheit und damit der agnostischen Storung iiberhaupt geht auf Munk1 27 zuriick - die Bezeichnung Agnosie wurde ganz beilaufig von Freud 49 in einer Studie iiber die Aphasie gepragt. Munk fand ISn im Tierexperiment nach der Exstirpation bestimmter GroBhirngebiete beim Hund eine Veranderung des Verhaltens gegeniiber optischen Reizen, die er dahin deutete, daB der Hund zwar noch sehe, aber das Gesehene nicht mehr erkenne. Das Zustandekommen dieser "Seelenblindheit" stellte er sich so vor, daB die Erinnerungsbilder der einzelnen Gegenstande in der von ihm excidierten Stelle Al an der Konvexitat des Occipitallappens "in der Reihenfolge etwa, wie die Wahrnehmungen dem BewuBtsein zustromen, gewissermaBen von einem zentralen Punkte aus in immer groBerem Umkreis deponiert werden".

Dabei ergaben sich allerdings von vornherein gewisse Unterschiede. Wahrend das Bild der Tastlahmung bei Hirnverletzten durchaus nicht selten ist, war eine Seelenblindheit in der klassischen Form dabei nicht zu erwarten. AuBerdem ist die taktile Agnosie eine relativ einheitliche Storung im Vergleich zu dem, was heutzutage unter dem Begriff der optischen Agnosie zusammengefaBt wird. In erster Linie sind es aphasische und apraktische Symptome sowie Storungen der Orientierung, deren lokale Bedingtheit mehr als fraglich ist, die immer wieder mit der eigentlichen optischen Agnosie zusammengeworfen werden.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 21 votes